Waldbäume

Nachhaltigkeit
 

Das Recycling-Paradox

55%

Recycling-Input

6%

Recycling-Output

Egal, wie sorgfältig man Müll trennt - nur 6% der Verpackungsabfälle landen nach dem Recycling auch tatsächlich wieder im Wertschöpfungskreislauf.*

Der Ausweg: Mehrweg. Während dieses Konzept in der Getränkeindustrie bereits verbreitet ist, bleibt bei Lebensmitteln aber oft nur der Griff zur Einwegverpackung. Genau hier setzen wir nun an und bieten endlich auch Lebensmittelherstellern eine Mehrweg-Verpackungslösung die einfach, kompatibel und vor allem eines  ist: nachhaltig.

Mit unserer Mehrweglösung können auf Basis erster Berechnungen** bis zu 20% C02 pro Verpackung durch die Vermeidung von Einweg-Plastik eingespart werden.

Durch lokale Cluster bestehend aus Herstellern, Händlern und Reinigern vermeiden wir lange Transportwege. So können wir zusätzlich Emissionen reduzieren.

Unser Beitrag zu den
Sustainable
Development
Goals

Nachhaltige/r Konsum und Produktion + Maßnahmen zum Klimaschutz

Mit dem cu Mehrwegsystem reduzieren wir den Bedarf an knappen Rohstoffen für Lebensmittelverpackungen. Unser 50g schwerer Behälter kann bis zu 50-mal wiederverwendet werden. Damit ersetzt er ganze 50 Einwegverpackungen, die in Summe deutlich mehr als nur 50g auf die Waage bringen. Hochgerechnet auf die gesamte Lebensmittelindustrie bedeutet das Einsparungen von mehreren Millionen Tonnen Kunststoff in der Verpackungsherstellung.

Zudem kann unser Behälter immer wieder verschlossen werden. Das erhöht die Haltbarkeit und Frische der Produkte im Vergleich zur Einwegverpackung und hilft so, Food Waste zu vermeiden. Auch der Behälter selbst kann nach mehrfacher Wiederverwendung sortenrein recycelt werden.

Ob unser Behälter seine 50 Umläufe tatsächlich schafft, hängt aber natürlich vom Verhalten der Konsument:innen ab. Genau deshalb werden wir mit Werbe- und Informationskampagnen weiter auf zirkuläre Wirtschaft aufmerksam machen mit dem Ziel, noch mehr Menschen für nachhaltigen Konsum zu begeistern.

* Quellen: Conversio Market & Strategy – Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2019; Umweltbundesamt – Aufkommen und Verwertung von Verpackungsabfällen in Deutschland im Jahr 2019

** Ein vollumfängliches Life Cycle Assessment steht noch aus.